KONTROLLIERTE WOHNRAUMLÜFTUNG
KONTROLLIERTE WOHNRAUMLÜFTUNG
Gesundes Raumklima – gesunder Mensch

Wer sich längere Zeit in schlecht durchlüfteten Räumen aufhält, bekommt die Folgen meist rasch zu spüren: Kopfschmerzen und Müdigkeit machen sich breit; die Konzentrationsfähigkeit sinkt. Vor allem in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie Bad oder Küche, oder Schäden in der Bausubstanz kann es darüber hinaus zu Schimmelbildung und damit zu Belastungen durch giftige Pilzsporen kommen. Dagegen hilft nur eines: Frischluft. Die einfachste Möglichkeit, verbrauchte Luft gegen frische zu tauschen, ist das regelmäßige Öffnen der Fenster. Diese sogenannte »unkontrollierte Lüftung« schließt allerdings den Verlust von Wärme bzw. (Heiz-)Energie zwingend mit ein.

Frischluft ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für unser Wohlbefinden. Die ausreichende Versorgung mit Frischluft spielt besonders in modernen Niedrigenergie- und Passivhäusern bzw. in Altbauten nach einer erfolgreichen thermischen Sanierung eine entscheidende Rolle: dichte Fenster und eine hochwertige Dämmung verhindern den natürlichen Luftaustausch. Abhilfe schafft hier ein automatisches Be- und Entlüftungssystem, die sogenannte »kontrollierte Wohnraumlüftung«.

Das dezentrale Lüftungs-Heizsystem DL 13 eurovent von Stiebel-Eltron sorgt für ein dauerhaft gesundes Raumklima und leistet einen enormen Beitrag zum Energiesparen. Der Abluft werden bis zu 90 % der Wärme entzogen und der Frischluft wieder zugeführt. So gelangt verbrauchte Luft ins Freie, und es geht kaum Heizenergie verloren.