STAUBSAUGERANLAGEN
Unerlässlich für Allergiker

Sie legen Wert auf Hygiene und Gesundheit? Auf ein von Staub und Milben unbelastetes Raumklima? Dann empfehlen wir Ihnen eine zentrale Staubsaugeranlage.

Mit dem Einbau einer zentralen Staubsaugeranlage beginnt für Sie ein neues Zeitalter. Statt eines lauten Staubsaugers, den Sie hinter sich herziehen müssen, halten Sie nur noch ein leichtes Saugrohr in Ihren Händen. Das Endstück des flexiblen und leichten Schlauches, stecken Sie nur in die Saugdose an der Wand.

Staubsaugen ohne umherwirbelnde Pollen und Hausstaubmilben, ohne Gerüche – und dies nahezu geräuschlos.



Der Zentralstaubsauger wird außerhalb der Wohnung, z.B im Keller oder in der Garage installiert. Die Saugleitung wird auf Putz, im Wandschlitz, im Beton oder Estrich verlegt. Die Saugdosen werden so geplant, dass die Wohnfläche zu 100% besaugt werden kann.



Optimale Saugdosenplatzierung
Installieren Sie Ihre Saugdosen generell an gut zugänglichen Stellen, z. B. lotrecht unter Lichtschaltern, in der Nähe von Türrahmen, aber nie hinter der Tür. Die Saugdose gehört nachher zu Ihrem täglichen Leben wie der Lichtschalter. Beim Installieren mitten in einer Wandfläche bedenken Sie bitte, dass die Saugdose unter Umständen einem später angeschafften Möbelstück, einer Dekoration oder Ähnlichem im Weg sein könnte. Eine Einbauhöhe von 30 bis 40 cm über dem Fußboden hat sich bewährt.

Tipps zur Planungssicherheit
Schneiden Sie einen Faden oder dünnen Draht nach Ihrem Plan maßstabgerecht in Schlauchlänge ab. Simulieren Sie auf dem Plan Ihren Saugschlauch. Legen Sie Wert darauf, dass Sie auch bei Umwegen um Möblierung, Wände oder Ofen jede Ecke bequem erreichen können. Auch die Prüfung mittels Zirkel mit eingestelltem Radius in Schlauchlänge ist möglich, indem Sie einen Kreis um die Dose schlagen. Diese Methode berücksichtigt aber keine Hindernisse.

Noch ein Wort zur Hygiene
Milbenkot ist der ideale Nährboden für Schimmelpilze. Der Staubsaugerbeutel erwärmt sich durch die Motorluft und bildet dadurch ein ideales Milieu für unkontrolliertes Wachstum von gefährlichen Schimmelpilzarten, Krankheitserregern, Bakterien und Viren.

Es kommt noch schlimmer: Mikro-Abriebe von den heute üblichen, modernen Wohnstoffen, wie Farben, Lacke, Teppichfasern oder Kunststoffbelägen werden durch normale Staubsauger zerkleinert und durch feinste Filterporen wieder in die Wohnung geblasen. Diese Teilchen sind so klein, dass sie zum Teil lungengängig sind und unter Umständen vom natürlichen, menschlichen Filtersystem, den Schleimhäuten und Flimmerhärchen, nicht zurückgehalten werden.

Die Motorhitze dieser Staubsauger tut noch ein übriges und verschwelt diese Fein- und Mikrostäube. Wenn Sie den üblen Geruch des Staubsaugers wahrnehmen, haben Sie unter Umständen bereits höchst gefährliche Verschwelungen eingeatmet.

 

Kontakt

Steck & Partner GmbH
Haustechnik
Robert-Bosch-Straße 2
89275 Elchingen

Telefon: 0 73 08 / 81 73-0
Telefax: 0 73 08 / 4 15 48
E-Mail